Manning und Brady ergolfen 20 Millionen Dollar

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Peyton Manning und Tiger Woods gewinnen im Medalist Golf Club in Florida das mit Spannung erwartete Charity-Event gegen Tom Brady und Phil Mickelson mit einem Schlag Vorsprung.

Der wichtigste Aspekt dieses Wettstreits je zweier NFL- und Golf-Legenden ist jedoch der gute Zweck. Immerhin gelang es im Laufe der TV-Live-Übertragung 20 Millionen Dollar für Covid-19-Hilfsfods zu sammeln.

Gleichzeitig sorgte man für jede Menge Entertaintment. Vor allem die Golf-"Künste" von Brady wurden prominent hinterfragt.

So offerierte Co-Kommentator und NBA-Legende Charles Barkley zwei Mal 50.000 Dollar, wenn der frühere Quarterback der New England Patriots und nunmehrige Spielmacher der Tampa Bay Buccaneers einfach nur das Grün treffen würde. Mit seinem einzigen Traumschlag stellte er Barkley doch noch ruhig.

Sean Payton, Head Coach der New Orleans Saints und somit zukünftiger NFC-South-Rivale von Brady, meinte via Twitter, dass er den "Florida-Brady" sehr möge.

Textquelle: © LAOLA1.at

Auch Austria Wien stattet Dauerkartenbesitzer mit Sky-Abo aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare