Cowboys-QB Tony Romo erklärt seinen Rücktritt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Houston, Denver, doch weiter Dallas? Tony Romo beendet das Verwirrspiel um seine NFL-Zukunft mit einem Paukenschlag und erklärt seinen Rücktritt.

Dies berichten mehrere US-Medien übereinstimmend.

Der langjährige Quarterback der Dallas Cowboys habe sich für eine Zukunft als TV-Experte entschieden und könne aus Angeboten der Sender CBS, Fox und NBC wählen.

Der bald 37-Jährige hat in der abgelaufenen Saison nach einer Verletzung seinen Platz als Cowboys-Spielmacher an Rookie Dak Prescott verloren.

Enttäuschung für Houston

Romo gehörte seit 2003 den Dallas Cowboys an und avancierte 2006 zu deren Starter. Obwohl er sich zu einem der besseren Ballverteiler seiner Generation mauserte, blieb dem vierfachen Pro Bowler nachhaltiger Erfolg in den Playoffs verwehrt.

Da als Backup zu teuer, war eine Trennung von den Texanern nach dieser Saison auf der Hand liegend.

Als logischer nächser Arbeitgeber galt mit den Houston Texans der "Nachbar" der Cowboys. Die Texans haben sich zu Beginn der Free Agency per spektakulärem Trade nach Cleveland von ihrem QB-Flop Brock Osweiler getrennt.

Doch auch andere starke Teams mit Bedarf auf der Spielmacher-Position wie die Denver Broncos wurden in der Gerüchteküche gehandelt.

Gesundheitliche Gründe

Am heutigen Dienstag sollte die lang erwartete Entlassung Romos durch die Cowboys über die Bühne gehen, wodurch er offiziell zum Free Agent werden würde.

Der Routinier verzichtet nach wochenlangen Überlegungen jedoch auf diese Option und geht aus gesundheitlichen Gründen in die Football-Pension.


Fußball Total - Die Highlight-Show:

Textquelle: © LAOLA1.at

Kehrt Marco Djuricin zu Sturm Graz zurück?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare