Seahawks nach Sieg gegen Bills auf Playoff-Kurs

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Quarterback Russell Wilson und Tight End Jimmy Graham führen die Seattle Seahawks (5-2-1) im Monday Night Game der NFL-Week 9 zum 31:25-Heimsieg gegen die Buffalo Bills (4-5).

Wilson bringt 20 von 26 Pässen für 282 Yards an den Mann und sorgt für zwei Touchdowns, wobei Graham dabei mit seinen One-Handed-Catches für die Highlights der Partie sorgt.

Die Bills starten eine Aufholjagd, werden bei der spannenden Partie aber von kontroversen Schiedsrichter-Entscheidungen genervt und benachteiligt.

Liga gibt Schiedsrichterfehler zu

Drei Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit stört Seattles Richard Sherman den Kick-Versuch von Dan Carpenter regelwidrig.

Eine Szene über die NFL-Fans noch lange reden werden. Die Referees bestrafen den Cornerback allerdings nicht. Sherman fällt zu allem Überflussnoch auf Carpenters Beine und verletzt ihn. In der Folge entwickeln sich wirre Szenen und die Offiziellen werden endgültig zu Sündenböcken.

Schlussendlich bekommen die Buffalo Bills noch die Chance für einen Versuch aus 49 Yards. Dabei wird ihnen aber ein "Delay of Game" verhängt, auch, weil die Referees über dem Ball stehen. Die Bills werden auf die 54 Yards zurückgesetzt, der zurückgekehrte Carpenter verfehlt den Kick jedoch.

Die Liga gibt später zu, dass es sich beim Wirrwarr um Fehler der Schiedsrichter gehandelt habe.

Die fehlenden Punkte sorgen am Ende dafür, dass das Team von Rex Ryan ("Es ist lächerlich, abersolut lächerlich") vor Spielende auf den Touchdown gehen muss, der aber misslingt.

LAOLA Meins

NFL

Verpasse nie wieder eine News ZU NFL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare