Titans stoppen Serie der Bills in Krimi

Titans stoppen Serie der Bills in Krimi Foto: © getty
 

Die Tennessee Titans haben es geschafft und die Siegesserie der Buffalo Bills in der NFL gestoppt.

Im Monday Night Game der NFL-Week 6 setzen sich die Titans in einem engen Krimi bis in die Schlussminuten am Ende mit 34:31 durch und fügen den Bills nach vier Siegen in Folge die erste Niederlage zu.

Für die Entscheidung sorgt Titans-Runningback Derrick Henry, der die Hausherren rund drei Minuten vor dem Ende mit seinem dritten Touchdown des Spiels jubeln lässt.

Bills gehen aufs Ganze

Allerdings muss bis zum Schluss gezittert werden, da sich die Bills im letzten Ballbesitz noch einmal bis zur 3-Yard-Line nähern - dann jedoch die falsche Entscheidung treffen.

Anstatt mit einem Field Goal die Overtime zu erzwingen, lässt Bills-Coach Sean McDermott den vierten Versuch ausspielen.

Die Titans können bei diesem Spielzug jedoch Quarterback Josh Allen stoppen, der noch dazu ausrutscht.

Überragend war an diesem Abend Henry mit drei Touchdowns und insgesamt 143 erlaufenen Yards.

Bereits zum fünften Mal in Folge toppte der Runningback die 100-Yard-Marke und hält damit die längste Serie in der NFL seit DeMarco Murray im Jahr 2014, der dieses Kunststück acht Spiele in Folge für Dallas zustande brachte.

Zudem war er bereits zum dritten Mal in den letzten fünf Spielen mit drei Touchdowns erfolgreich.

Die Titans hatten aber nicht nur Grund zum Jubeln, sie verloren Left Tackle Taylor Lewan verletzt. Wide Receiver Julio Jones ist mit einer Kniesehnenverletzung out.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..