NFL: Steelers deklassieren Browns in Rivalen-Duell

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Pittsburgh Steelers (5-0) gewinnen am Sonntag das Duell der AFC-North-Rivalen gegen die Cleveland Browns (4-2) deutlich mit 38:7.

Die Rivalität der beiden Teams ist eine der größten der NFL. Letzte Saison sorgte Myles Garret (Browns) mit seiner Helm-Attacke gegen Steelers-QB Mason Rudolph für einen riesigen Skandal. Der Nummer-1-Pick aus dem Jahr 2017 wurde dafür für die restliche Spielzeit gesperrt.

Bester Spieler der Heimmannschaft war Running Back James Conner, der insgesamt auf 101 Rushing Yards und einen Touchdown kam. Auf der anderen Seite wurde Browns-Quarterback Baker Mayfield nach zwei Interceptions auf die Bank gesetzt und mit Back-Up Case Keenum ersetzt.

Die Pittsburgh Steelers bleiben ungeschlagen in dieser Saison und erhöhen ihre Bilanz auf 5-0.

Titans siegen dank "King Henry"

Die Tennessee Titans (5-0) gewinnen gegen die Houston Texans (1-5) in einem abwechslungsreichen Spiel nach der Overtime mit 42:36.

Überragender Mann auf Seiten der Titans war wieder einmal Running Back Derrick Henry. Der Rushing Champion aus der vergangenen Saison kommt auf unglaubliche 212 erlaufene sowie 52 gefangene Yards, gekrönt von zwei Touchdowns, wobei einer zum Sieg führte.

Genauso wie die Steelers behalten die Titans ihre weiße Weste und stehen bei einer makellosen Bilanz von 5-0.

Broncos siegen bei Patriots

Im Spiel Denver Broncos (2-3) gegen die New England Patriots (2-3), welches eigentlich schon letzte Woche hätte stattfinden sollen, setzen sich die Gäste aus Denver mit 18:12 durch.

Die Heimmannschaft rund um Star-Quarterback Cam Newton, die in letzter Zeit durch mehrere Covid-19-Fälle geplagt wurde, fand kaum ins Spiel und lag von Anfang an hinten. Im letzten Viertel kam man durch zwei Interceptions zwar noch näher, allerdings konnte die Offensive von Bill Belichick nichts zählbares aufs Scoreboard bringen.

Der AFC-East-Seriensieger steht nun bei einer Bilanz von zwei Siegen und drei Niederlagen und hat kommende Woche mit dem letztjährigen Super-Bowl-Verlierer, den San Francisco 49ers, auch keinen allzu leichten Gegner vor der Brust.

Falcons mit erstem Sieg

Die Atlanta Falcons (1-5) gewinnen ihr erstes Spiel der Saison gegen die Minnesota Vikings (1-5) mit 40:23.

Falcons-Quarterback Matt Ryan bringt 30 seiner 40 Passversuche für insgesamt 371 Yards an und erzielt vier Touchdowns. Zwei davon fängt Star-Reciever Julio Jones, der auf 137 Recieving Yards kommt. Ryans Gegenüber Kirk Cousins wirft zwar drei Touchdowns, allerdings auch drei Interceptions, was den Vikings womöglich den Sieg kostete.

Beide NFC-Teams können bis jetzt nur einen Saison-Sieg für sich verbuchen.

Die Indianapolis Colts (4-2) feiern einen knappen 31:27-Heimsieg gegen die Cincinnati Bengals (1-4-1) und auch die New York Giants (1-5) gewinnen knapp zu Hause gegen das Washington Football Team (1-5) mit 20:19.

Die Carolina Panthers (3-3) verlieren mit 23:16 gegen die Chicago Bears (5-1), die Baltimore Ravens (5-1) gewinnen knapp bei den Philadelphia Eagles (1-4-1) mit 30:28 und die Detroit Lions schlagen die Jacksonville Jaguars deutlich mit 34:16.

Textquelle: © LAOLA1.at

WAC nach Sieg im Elferschießen mit breiter Brust in Europa League

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare