Saints feiern gegen Falcons 10. Sieg in Folge

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die New Orleans Saints (10-1) setzen ihren Erfolgslauf auch in Woche 12 der NFL fort und schlagen die Atlanta Falcons (4-7) klar mit 31:17. Für die Saints ist es der zehnte Sieg in Serie.

Herausragender Mann im Division-Duell ist einmal mehr Drew Brees, der weitere Argumente für den MVP-Titel liefert. Dem Saints-Quarterback unterläuft zwar eine Interception, bei der ihm aber keine Schuld trifft. Dem gegenüber stehen vier Touchdown-Pässe, insgesamt bringt er 17 seiner 21 Pässe an den Mann.

Den Falcons unterlaufen unterdessen zu viele individuelle Fehler, vor allem die Offensive Liner Wes Schweitzer und Ben Garland sind über weite Strecken des Spiels überfordert. Auch Quarterback Matt Ryan erwischt nicht seinen besten Tag. Atlanta kommt insgesamt auf drei Fumbles sowie eine Interception.

Nach diesem Sieg führen die Saints die NFC South souverän mit zehn Siegen und einer Niederlage an.

Wichtiger Sieg für Cowboys

Die Dallas Cowboys (6-5) feiern mit dem 31:23 gegen die Washington Redskins (6-5) indes einen wichtigen Sieg im Kampf um den Division-Sieg.

Besonders in Spiellaune zeigen sich Ezekiel Elliott (121 Yards) und Dark Prescott, der die Offense mit 289 Passing Yards und zwei Touchdowns anführt. Wide Receiver Amari Cooper erzielt zwei Touchdowns und kommt bei acht gefangenen Pässen auf 180 Yards.

Auf Seiten der Redskins kommt Quarterback Colt McCoy bei seinem ersten Start nach der Verletzung von Alex Smith auf zwei Touchdown-Pässe, aber auch auf drei Interceptions.

Die Cowboys übernehmen aufgrund des besseren direkten Vergleichs die Führung in der NFC East.

Textquelle: © LAOLA1.at

NFL: Bears gewinnen zu Thanksgiving mit Backup bei Lions

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare