New Orleans Saints holen sich den Playoff-Platz

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die New Orleans Saints (10-2) stehen als erstes Team fix in den NFL-Playoffs! Mit einem 26:18-Sieg zu Thanksgiving bei den Atlanta Falcons (3-9) sind Drew Brees und Co. schon vier Spieltage vor dem Ende der Regular Season nicht mehr von der Spitze der NFC South zu verdrängen, weil kein anderes Team der Division eine positive Bilanz vorweisen kann.

6:30 Minuten vor dem Ende scheint bei 26:9 schon eine Vorentscheidung gefallen, aber die Falcons machen die Angelegenheit noch einmal spannend. Einem Touchdown folgen gleich zwei erfolgreiche Onside-Kicks en suite, daraus resultieren aber nur mehr drei Punkte.

44 Sekunden vor dem Ende beendet Cam Jordan die Resthoffnung der Gastgeber mit einem Sack, der zum Turnover on Downs führt - Atlanta hätte noch 44 Yards zu überwinden gehabt. Einen möglichen Sieg vergeben die Falcons schon in der ersten Halbzeit, als sie an der Zwei-Yard-Linie gestoppt werden und ein Field Goal verkicken. In der zweiten Halbzeit leisten sie sich zudem drei Turnovers en suite (zwei Interceptions, ein Fumble) - das trübt auch die sonst brauchbare Leistung von Matt Ryan (35/50, 312 Yards, 2 TDs).

Trotz des Sieges kann Drew Brees (18/30, 184 Yards, ein Touchdown) nicht wirklich überzeugen, die Schlagzeilen gehören vielmehr Multi-Talent Taysom Hill, der einen Touchdown erläuft, einen fängt und einen Punt blockt.

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: San Antonio kassiert mit Pöltl bereits 13. Saisonpleite

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare