Erstes Thanksgiving-Game an Chicago Bears

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zum Auftakt von Week 13 in der NFL feiern die Chicago Bears (6-6) im traditionellen ersten Thanksgiving-Game des Tages einen 24:20-Sieg bei den Detroit Lions (3-8-1).

Das NFC-North-interne Duell ist bis zum Schluss ausgeglichen, den Unterschied macht schließlich ein gefangener Touchdown von Bears-Running-Back David Montgomery knapp zwei Minuten vor Schluss.

Ausschlaggebend für diese Spannung ist ein starker Auftritt von Neo-Lions-Quarterback David Blaugh. Für den verletzten Stamm-QB Matthew Stafford in das Starting Lineup gerutscht, sorgt der undrafted Rookie gleich in der vierten Minute für Aufsehen: Wide Receiver Kenny Golladay fängt Blaughs Pass über 75 Yards und sorgt so für den ersten Touchdown der Lions im Spiel.

Auch sonst zeigt Blaugh eine für sein erstes NFL-Spiel äußerst solide Leistung, wirft bei insgesamt 280 Yards für einen weiteren Touchdown, muss aber im letzten Drive auch eine Interception hinnehmen. Sein Gegenüber, Bears-QB Mitchell Trubisky führt sein Team zum Sieg, wirft bei 338 Yards für drei Touchdowns und eine Interception.

Damit verkürzen die Bears in der NFC Nord zwar den Rückstand auf die Minnesota Vikings (8-3) und die Green Bay Packers (8-3), bei noch vier ausstehenden Spielen in der Regular Season sind die Chancen auf das Play-off aber verschwindend gering.

Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League: WAC nach unglücklicher Niederlage ausgeschieden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare