Holpriger Packers-Sieg zum Auftakt

Holpriger Packers-Sieg zum Auftakt Foto: © getty
 

Die 100. NFL-Saison ist eröffnet!

Die Green Bay Packers gewinnen zum Auftakt bei den Chicago Bears mit 10:3. Das Duell der ältesten Rivalen in der Geschichte hält aber wenig offensive Höhepunkte bereit und fällt sehr defense-lastig aus.

Bears-Quarterback Mitch Trubisky bekommt nur 26 der 45 Passversuche an den Mann und bleibt ohne Touchdown, die 228 Yards sind für den Score seines Teams schon ein guter Wert. Die Interception, die er in der Statistik stehen hat, geht ausgerechnet auf das Konto von Ex-Bear Adrian Amos - sie sollte mitentscheidend sein, weil er sie in der Endzone fängt und wahrscheinliche Punkte der Gastgeber damit unterbunden werden.

Gegenüber Aaron Rodgers bleibt mit 18/30 Pässen für 203 Yards und einem Touchdown matt, aber erfolgreich.

Somit endet die Premiere des neuen Packers-Headcoachs Matt LaFleur zwar mit einem Sieg, überzeugen konnte die Franchise dabei aber noch nicht.

Bei den Bears war die Stimmung nach der Auftaktpleite entsprechend gedrückt. "Drei Punkte sind lächerlich", sagt Trainer Matt Nagy und ergänzt: "Jeder Bears-Fan sollte sauer sein."

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..