Bucs-Zittersieg gegen Cowboys in 300. Brady-Spiel

Bucs-Zittersieg gegen Cowboys in 300. Brady-Spiel Foto: © getty
 

Die 102. NFL-Saison ist eröffnet!

Zum Auftakt setzt sich Super-Bowl-Champion Tampa Bay Buccaneers im Eröffnungsspiel nach langem Kampf hauchdünn mit 31:29 (21:16) gegen die Dallas Cowboys durch.

Dak Prescott und Co. verlangen den Bucs alles ab, die Entscheidung fällt durch ein spätes 36-Yard-Field-Goal von Kicker Ryan Succop. Im MIttelpunkt steht wieder einmal Superstar Tom Bray, der in seine 22. Spielzeit in der NFL startet und gleichzeitig sein mittlerweile 300. Spiel absolviert.

Der 44-jährige Altmeister glänzt mit vier Touchdown-Pässen (1x Chris Goodwin, 2x Rob Gronkowski, 1x Antonio Brown), 32 von 50 Pässen an den Mann und 379 Yards Raumgewinn. Weiterhin ein sensationelles Tandem bildet er mit Freund Rob Gronkowski, dem er zwei Touchdowns serviert. Es sind dies die Touchdowns 99 und 100, die beide zusammen in der NFL produzieren. Zwei Interceptions von Brady bleiben unbestraft, eine davon nach einem Hail-Mary-Versuch in den letzten Sekunden des zweiten Viertels.

Bei den Cowboys liefert Dak Prescott nach schwerer Sprunggelenksverletzung ein starkes Comeback mit drei Touchdown-Pässen (2x Amari Cooper, 1x CeeDee Lamp), 403 Yards und 42 von 58 Pässen ab.

Beim entscheidenden Field Goal aus 36 Yards sind beim Stand von 29:28 für die Cowboys nur mehr zwei Sekunden auf der Uhr. Von Nervenflattern ist bei Ryan Succop aber keine Spur, er macht den 31:29-Auftakstieg des Titelverteidigers aus Tampa Bay perfekt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..