Erster NFL-Profi outet sich

Erster NFL-Profi outet sich Foto: © getty
 

Als erster aktiver Profi aus der NFL hat Carl Nassib von den Las Vegas Raiders seine Homosexualität öffentlich gemacht.

"Was geht Leute, ich wollte nur kurz einen kurzen Moment nutzen und sagen, dass ich schwul bin. Ich wollte das schon seit einiger Zeit tun und fühle mich endlich wohl damit, es loszuwerden", sagte der Defensive End in einem am Montag auf Instagram veröffentlichten Video.

Der 28-Jährige bedankte sich für die Unterstützung seiner Familie und seiner Freunde, durch die er es zuletzt als möglich empfunden habe, "öffentlich und stolz zu sagen, dass ich schwul bin". In den vergangenen 15 Jahren habe ihn dieser Moment gequält.

Nassib berichtete, von der NFL, seinen Trainern und Mitspielern habe er Unterstützung bekommen. Er sei sofort mit "dem größten Respekt und mit Akzeptanz" begrüßt worden. Er gehe den Schritt nicht, weil er Aufmerksamkeit haben wolle. "Ich denke einfach, dass Vertretung und Sichtbarkeit so wichtig sind", sagte der Profi. Erste Reaktionen in den sozialen Netzwerken waren überwiegend positiv und unterstützend.

College-Spieler Michael Sam machte seine Homosexualität 2013 öffentlich. 2014 drafteten ihn die Rams, die ihn vor dem ersten Spiel der Regular Season in den Traningskader schickten. Auch bei den Dallas Cowboys reichte es nicht zu einem Regular-Season-Einsatz.



Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..