Beach-EM: Fünf ÖVV-Duos steigen auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreich ist bei der Beachvolleyball-Europameisterschaft in Moskau durch fünf Teams in der Zwischenrunde vertreten.

Bei den Damen steigen Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig als Gruppenzweite auf. Alexander Huber/Christoph Dressler und Martin Ermacora/Moritz Pristauz machen es ihnen im Herrenbewerb gleich. Robin Seidl/Philipp Waller sowie Clemens Doppler/Alexander Horst sind als Gruppendritte weiter.

Für Eva Freiberger und Valerie Teufl ist die EM nach drei Niederlagen hingegen zu Ende. Sie unterliegen Alexandra Jupiter/Aline Chamereau im Spiel der letzten Chance 19:21,16:21.

Doppler/Horst und Seidl/Waller am letzten Drücker weiter

Schützenhöfer/Plesiutschnig verlieren beim 2:1-Sieg (-19,7,10) gegen Victoria Kjölberg/Ane Hjortland aus Norwegen den ersten Satz, dominieren ab diesem Zeitpunkt aber das Geschehen.

Deutlich mehr zittern müssen Huber/Dressler gegen Ruslan Bykanov/Valeriy Samoday (RUS) - schlussendlich gewinnen sie 17:21, 21:15, 15:13. Ermacora/Pristauz besiegen die Esten Kusti Nölvak/Mart Tiisaar glatt in zwei Sätzen (17,18).

Clemens Doppler/Alexander Horst stehen dank eines 2:0-Sieges (16,18) gegen Sergej Gorbenko/Alexander Lichholetow (RUS-28) in der Zwischenrunde. Robin Seidl/Philipp Waller besiegen Lazar Kolaric/Stefan Basta (SRB-19) in ihrem letzten Gruppenspiel mit 2:0 (16,15) und steigen somit auch in die Zwischenrunde auf.

Textquelle: © LAOLA1.at

ATP: Thiem nach Sieg über Cilic im Montreal-Viertelfinale

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare