Österreichs 3x3-Olympiateam fast nicht zu schlagen

Österreichs 3x3-Olympiateam fast nicht zu schlagen Foto: © GEPA
 

Russland, Frankreich, Holland, Kroatien, Belgien, Slowenien, Deutschland, Tschechien: Wenn die 3x3-Nation Nummer eins ruft, kommen sie alle. Das vom serbischen Verband organisierte Turnier in Novi Sad war besetzt wie eine EM – und Österreich überzeugte in allen Bereichen! Nach vier Siegen in den ersten vier Spielen war erst im Finale Endstation.

Ohne Filip Krämer (2,02 Meter) und den angeschlagenen Fabricio Vay (2,07 Meter) fehlte gegen das serbische Nationalteam um Superstar Dusan Bulut vor allem die Größe.

Momo Lanegger war trotz Endspielniederlage zufrieden. "Das ist das Beste, was es auf der 3x3-Welt gibt. Im Finale hat uns gegen so ein Team noch etwas die Erfahrung gefehlt. Aber wir haben am ersten Tag bewiesen, dass wir gegen sie auch gewinnen können", erinnerte der Kapitän an das erste Spiel im Turnier, das Österreich gegen Serbien sensationell gewinnen konnte.

Leistungen machen Hoffnung auf Olympic Qualifier

Vor allem die Nachwuchshoffnungen Nico Kaltenbrunner und Martin Trmal haben sich an den beiden Tagen in Novi Sad teuer verkauft – und viele Gegner mit ihrem Spielwitz und Speed vor große Probleme gestellt.

"Sie haben sich super präsentiert, die harte Arbeit der letzten Wochen zahlt sich wirklich aus", freute sich Head Coach Stano Stelzhammer über ihre Leistung, die auch gegen Kroatien und Holland stimmte.

Im Hinblick auf den Olympic Qualifier, für den man sich langsam, aber sicher zu einem der Geheimfavorit entwickelt, doppelt interessant: In Graz kommt es in der Gruppenphase zum Wiedersehen mit diesen beiden Nationen.

Seit Sonntag haben die Basketball-Fans die Chance ihre Tickets für den Olympic Qualifier zu ergattern. Bei der offiziellen Ticket Lotterie werden die Logen im "Thunderdome", der einzigartigen Arena am Hauptplatz, verlost. Jede Woche geht es um die Tickets für einen Turniertag. Aktuell läuft die Anmeldung für den Turnierstart am 26. Mai, an dem gleich Österreichs Damen-Nationalteam angreift.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..