Durant-Show zur Nets-Führung in der Serie

Durant-Show zur Nets-Führung in der Serie Foto: © getty
 

Die Brooklyn Nets sind nur mehr einen Sieg vom Einzug in die Conference Finals der NBA-Playoffs entfernt. In Spiel fünf der Serie gegen die Milwaukee Bucks sorgt vor allem Kevin Durant für den 114:108-Heimsieg, der auf 3:2 stellt.

Der 32-Jährige kommt am Ende auf 49 Punkte, 17 Rebounds und zehn Assists. Das ist eine historische Performance: Der zweifache Finals-MVP ist der erste Spieler in einer Playoff-Partie, dem zumindest 45 Punkte, 15 Rebounds und zehn Assists gelingen.

Alleine im letzten Viertel verbucht Durant 20 Punkte, darunter einen wichtigen Dreipunkter 50 Sekunden vor dem Schluss - zuvor sind die Nets nur einen Zähler voran.

James Harden steht zum ersten Mal auf dem Parkett, seit er sich in Spiel eins verletzte, bleibt mit fünf Punkten, sechs Rebounds und acht Assists aber kein großer Faktor. Giannis Antetokounmpo hat auf der Gegenseite 34 Punkte und zwölf Rebounds vorzuweisen.

Die Bucks können die Serie mit einem Heimsieg in die entscheidende siebte Partie zwingen. Daheim mussten sie sich Brooklyn in dieser Saison bei vier Gelegenheiten nie geschlagen geben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..