76ers-Pleite bei Embiid-Comeback

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Corona hat die NBA weiter fest im Griff. Neben einigen Absagen beeinflussen positive Fälle auch das Spielgeschehen.

Die Philadelphia 76ers müssen gegen die Atlanta Hawks ersatzgeschwächt antreten, Coach Doc Rivers stehen diesmal nur neun Spieler zur Verfügung. Am Ende kassieren die Sixers eine 94:111-Niederlage. Auch Rückkehrer Joel Embiid kann die Pleite mit einem Double-Double (24 Punkte, 11 Rebounds) nicht abwenden. Die Hawks dürfen dabei erstmals nach vier Spielen ohne Sieg wieder jubeln. Topscorer ist Trae Young mit 26 Punkten, sechs Spieler treffen zweistellig.

"Wir haben einfach schnell gespielt und die Würfe sind reingegangen. Man konnte das Selbstvertrauen sehen", freut sich Young, der von Coach Llyod Pierce Lob erntet: "Ich denke, der wichtigste Teil des Spiels war, wie wir nach der Pause herauskamen, und Trae war ein großer Teil davon."

Die Milwaukee Bucks überrollen Orlando Magic mit 121:99 und freuen sich über das Comeback von Giannis Antetokounmpo, der zuletzt wegen einer leichten Rückenverletzung fehlte.

"The Greek Freak" steuert als Topscorer 22 Punkte, 6 Rebounds und 4 Assists für sein Team bei. "Am Ende des Tages hatte ich fünf Fouls, aber ich habe einfach nur versucht, das Spiel zu spielen und meine Teamkollegen einzubinden. Ich wollte einfach nur Leistung bringen", gesteht Antetokounmpo. Tatkräftige Unterstützung bekommt er von Khris MIddleton, der 20 Punkte und 10 Rebounds ergänzt, auch Bobby Portis kommt auf 20 Zähler.

Weitere NBA-Ergebnisse:

Charlotte Hornets - New York Knicks 109:88

Cleveland Cavaliers - Memphis Grizzlies 91:101

Washington Wizards - Phoenix Suns 128:107

Portland Trail Blazers - Toronto Raptors 112:111

Sacramento Kings - Indiana Pacers 127:122


Textquelle: © LAOLA1.at

NBA hat mit Corona-Fällen zu kämpfen - Unterbrechung kein Thema

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..