Pöltls Spurs unterliegen Hornets, Rockets siegt

Pöltls Spurs unterliegen Hornets, Rockets siegt Foto: © getty
 

Für Jakob Pöltl und die San Antonio Spurs (22-18) setzt es am Montag gegen die Charlotte Hornets (21-21) mit 97:100 die zweite Niederlage in Folge.

Die Texaner liegen zur Halbzeit mit zehn Punkten im Rückstand, starten eine Aufholjagd und schaffen 1:45 Minuten vor dem Ende den 93:93-Ausgleich, doch dann ziehen die Gäste erneut davon. Mit sechs Sekunden auf der Uhr vergibt Patty Mills beim Stand von 97:100 einen Dreipunkte-Wurf und die Partie ist endgültig verloren.

Pöltl steuert vier Punkte, elf Rebounds, einen Assist sowie vier Blocks bei. Bester Scorer der Spurs ist DeMar DeRozan mit 28 Punkten. Auf Seiten der Gäste verbucht im ersten Spiel ohne den verletzten LaMelo Ball Terry Rozier 24 Punkte.

In der ersten Hälfte habe Charlotte die besseren Würfe herausspielen können, "nach der Pause haben wir uns hinten und vorne verbessert", analysiert Pöltl. "Aber am Ende hat es knapp nicht gereicht."

Am Mittwoch und Donnerstag folgt ein "Doppel" gegen die L.A. Clippers im AT&T Center. Bis 5. April stehen danach noch sechs weitere Heimspiele für die Spurs auf dem Programm.


Die NBA im Überblick >>>

Erster Rockets-Sieg nach 20 Niederlagen

Erstmals seit dem 4. Februar dürfen die Houston Rockets (12-30) wieder über einen Sieg jubeln. Gegen die Toronto Raptors (17-26) setzt sich das Team von Head Coach Stephen Silas mit 117:99 durch.

Verständlich groß sind Freude und Erleichterung beim 48-Jährigen: "Das Gefühl für einen Sieg im März dieser verrückten Saison ist unbeschreiblich, aber ich bin einfach so stolz auf die Jungs."

Angeführt werden die Rockets von John Wall, dem mit 19 Punkten, elf Rebounds und zehn Assists sein erstes Triple Double seit fünf Jahren gelingt.

Für Toronto geht die Niederlagenserie indes weiter. Seit neun Spielen wartet man bei den Raptors auf einen Sieg.

Clippers beenden mit Mega-Comeback Hawks-Serie

Die Los Angeles Clippers (28-16) beenden mit einem 119:110-Erfolg die Siegesserie der Atlanta Hawks (22-21). Dabei liegen die Gäste gegen Ende des dritten Viertels noch mit 88:66 voran, doch mit 22 Punkten binnen zwölf Minuten drehen die Clippers die Partie zu ihren Gunsten.

Kawhi Leonard ist mit 25 Punkten, sieben Rebounds und fünf Assists Top-Scorer der Clippers. Bei den Hawks steuert Trae Young 28 Zähler bei, kann die erste Niederlage nach acht Siegen aber nicht verhindern.

NBA-Leader Utah Jazz bleibt beim 120:95 auswärts über die Chicago Bulls ungefährdet. Donovan Mitchell erzielt 30 Punkte, Rudy Gobert steuert 21 Zähler, zehn Rebounds und eine Karriere-Bestleistung von neun Blocks bei. Die Milwaukee Bucks überrollen die Indiana Pacers auch ohne ihren Topstar Giannis Antetokounmpo mit 140:113.


Weitere Ergebnisse:

Cleveland - Sacramento 105:119
Minnesota - Oklahoma 103:112
Memphis - Boston 132:126 OT

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..