Gute Pöltl-Leistung bei Zittersieg der Spurs

Gute Pöltl-Leistung bei Zittersieg der Spurs
 

Die San Antonio Spurs feiern bei den Chicago Bulls einen 108:107-Zittersieg, bei dem Jakob Pöltl eine gute Figur abgibt.

Österreichs NBA-Export spielt von der Bank kommend 17:39 Minuten und beendet die Partie mit zehn Punkten und jeweils vier Rebounds und Assists. Seine Trefferquote aus dem Feld ist perfekt, er verwertet alle fünf Versuche.

LaMarcus Aldridge erzielt elf seiner 20 Punkte im Schlussviertel und führt die Spurs somit zum knappen Sieg. Topscorer der Texaner ist DeMar DeRozan mit 21 Zählern.

Bulls verpassen in Schlusssekunden Sieg

Auf Seiten der Bulls sind 28 Punkte von Zach LaVine beziehungsweise 22 Zähler von Ryan Arcidiacono zu wenig - die beiden sind es auch, die es in den Schlusssekunden versäumen, Chicago zum Sieg zu werfen, ihre beiden Versuche verfehlen jeweils das Ziel.

San Antonio gleicht somit die Bilanz aus und hält nun bei jeweils zehn Siegen und Niederlagen. Die Saison der Bulls verläuft mit nur fünf Siegen bei 16 Niederlagen weiterhin enttäuschend.

Gute Werte für Pöltl

Für Pöltl ist es nach seinen elf Punkten gegen New Orleans vor einer Woche das zweite Mal, dass er für die Spurs zweistellig scort. Auch in punkto Einsatzzeit ist es der zweitbeste Wert, seit er für San Antonio aufläuft - Mitte November spielte er gegen Phoenix 19:25 Minuten.

Vier Assists sind beim neuen Arbeitgeber indessen persönlicher Bestwert.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..