Warriors patzen erneut - Gala von Harden

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In der Western Conference der NBA schiebt sich das Feld immer enger und enger zusammen.

Conference Leader Golden State Warriors (23 Siege - 13 Niederlagen) erlaubt sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die zweite Niederlage in Folge, diesmal ein dramatisches 109:110 nach Overtime zu Hause gegen die Portland Trail Blazers (20-15).

Jusuf Nurkic überragt mit 27 Punkten und 12 Rebounds, CJ McCollum steuert 24 Zähler bei, Damian Lillard deren 21. Letzterer entscheidet die Partie mit einem verwerteten Drei-Punkt-Versuch 6,3 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung.

Auf Seiten des Titelverteidigers sind 29 Punkte von Stephen Curry und 26 Zähler von Kevin Durant zu wenig.

Golden State teilt sich die Conference-Führung nun mit Denver, der Vorsprung auf die neuntplatzierten San Antonio Spurs mit Jakob Pöltl beträgt jedoch nur 3,5 Spiele.

Harden-Gala gegen Boston

Mittendrinnen in diesem breiten Feld an Playoff-Aspiranten im NBA-Westen sind die Houston Rockets (19-15), die mit einem 127:113-Erfolg gegen die Boston Celtics (20-14) ihre aktuell gute Form unterstreichen. Mann des Spiels ist Superstar James Harden mit 45 Punkten.

Die Sacramento Kings (19-16) ringen die Los Angeles Lakers (20-15) mit 117:116 nieder und springen damit an den Spurs vorbei auf den achten Zwischenrang in der Conference-Tabelle

Topscorer der Hausherren ist von der Bank kommend Bogdan Bogdanovic mit 23 Punkten, Jungstar De'Aaron Fox steuert 15 Punkte und 12 Assists bei. Die Lakers müssen auf LeBron James verzichten. In Abwesenheit des Superstars trumpft Kyle Kuzma mit 33 Punkten auf, Lonzo Ball zeigt mit 20 Zählern und 12 Assists auf.

Klare Siege für Milwaukee und Philadelphia

Keine Blöße geben sich die Toronto-Verfolger im NBA-Osten. Die Milwaukee Bucks (24-10) fertigen die New York Knicks (9-27) mit 112:96 ab. Superstar Giannis Antetokounmpo tobt sich mit 31 Punkten, 14 Rebounds und 8 Assists aus.

Die Philadelphia 76ers (23-13) feiern einen 114:97-Auswärtssieg bei den Utah Jazz (17-19). Wie gewohnt überzeugen die beiden Jungstars Joel Embiid (23 Punkte, 15 Rebounds) und Ben Simmons (13 Punkte, 14 Rebounds, 12 Assists). Topscorer ist jedoch Routinier JJ Redick mit 24 Zählern.

Die NBA LIVE auf DAZN ansehen!

Textquelle: © LAOLA1.at

Stadion-Projekt des LASK: Alle Fragen und Antworten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare