Jakob Pöltl scheidet mit den Spurs in Memphis aus

Jakob Pöltl scheidet mit den Spurs in Memphis aus Foto: © getty
 

Die NBA-Saison 2021 ist für Jakob Pöltl und seine San Antonio Spurs zu Ende.

Die Texaner können im Play-in ihre "zweite Chance" auf eine Teilnahme an den Playoffs nicht nutzen und müssen sich bei den Memphis Grizzlies mit 96:100 geschlagen geben.

Pöltl kommt in 32:03 Minuten Einsatzzeit mit jeweils 10 Punkten und Rebounds auf ein Double-Double und steuert zudem den starken Wert von 5 Blocks bei.

Alles überragender Akteur ist allerdings Memphis-Center Jonas Valanciunas, früher Pöltl-Kollege bei den Toronto Raptors. Der 29-Jährige trumpft mit jeweils 23 Punkten und Rebounds auf.

Dillon Brooks ist mit 24 Zählern Topscorer der Partie, Grizzlies-Jungstar Ja Morant kommt auf 20 Punkte und jeweils 6 Rebounds und Assists.

Auf Seiten der Spurs scoren vor allem die Routiniers. DeMar DeRozan und von der Bank kommend Rudy Gay beenden die Partie mit jeweils 20 Punkten.

Dejounte Murray kommt mit 10 Punkten, 13 Rebounds und 11 Assists auf ein Triple-Double.

Lakers ringen Golden State nieder

Die Grizzlies treffen nun in der 2. Runde auf die Golden State Warriors, die sich den Los Angeles Lakers in einer hart umkämpften Partie mit 100:103 geschlagen geben müssen.

Stephen Curry ist mit 37 Punkten zwar mit Abstand bester Werfer des Spiels, doch am Ende führt LeBron James den Titelverteidiger mit einem Triple Double (22 Punkte, 11 Rebounds, 10 Assists) und dem entscheidenden Drei-Punkte-Wurf 58 Sekunden vor dem Ende zum Sieg und Einzug in die Playoffs. Anthony Davis steuert 25 Punkte und 12 Rebounds bei.

Jakob Pöltls Analyse des Ausscheidens:

Frage: Jakob, ihr seid denkbar schlecht gestartet, wart schnell um 21 Punkte hinten und habt ebenso schnell wieder ins Spiel zurückgefunden. Wie war beides möglich?

Jakob Pöltl: Wir waren an beiden Enden nicht aggressiv genug, sie haben davon profitiert und mit Tempo gespielt. Wir haben dann im zweiten Viertel einige taktische Fehler ausgebessert und in der Defense mehr Energie gezeigt.

Frage: Im Schlussviertel konntet ihr kurzfristig sogar die Führung übernehmen, warum hat es in der Endphase und insgesamt dennoch nicht gereicht?

Pöltl: In einem knappen Spiel kommt es am Ende oft nur auf den einen oder anderen getroffen Wurf oder Fehler in der Defense an. Heute sind die entscheidenden Situationen leider zu Gunsten der Grizzlies ausgefallen.

Frage: Du persönlich hast deine Stärken gut ausspielen können, was sagst du zu deiner persönlichen Leistung?

Pöltl: Bis auf den Start ins Spiel finde ich war es eine solide Leistung. Die eine oder andere Aktion würde ich mir nochmals zurückwünschen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..