Derby-Sieg für die Timberwolves

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die D.C. Timberwolves gewinnen in der 9. Runde der heimischen Basketball-Liga ABL das Auswärtsspiel beim BC Vienna mit 73:66. Es ist das erste Wiener Derby in der höchsten Spielklasse seit 24 Jahren.

Der Aufsteiger aus der Donaustadt erwischt keinen guten Start, liegt nach dem ersten Viertel mit 18:24 zurück, doch dank eines starken zweiten Viertels gehen die Gäste mit einer 39:34-Führung in die Halbzeit.

Im dritten Viertel wird es noch einmal spannend, doch die Mannschaft von Trainer Hubert Schmidt hat im finalen Viertel das bessere Ende für sich und feiert einen verdienten Sieg.

Topscorer der Partie ist Petar Cosic mit 20 Punkten. Der Point Guard der Gäste sorgt zudem für acht Assists. Marko Kolaric glänzt mit zehn Punkten und 13 Rebounds.

Spielentscheidende Defense

Nach dem Derbysieg vermeidet es Coach Schmidt, große Töne zu spucken: "Das tut gut, aber ich will das nicht überbewerten. Wir freuen uns riesig, das ist klar, aber das ist eine Momentaufnahme."

Der Burgenländer sieht vor allem die starke Defense seiner Mannschaft als spielentscheidend: "Wir haben wirklich super gespielt. Nach dem ersten Viertel war es wirklich sensationell. Wenn man gegen diese Mannschaft nur 66 Punkte kriegt, muss man sehr zufrieden sein."

Die Timberwolves, aktuell auf Rang vier, feiern somit im fünften Auswärtsspiel den fünften Sieg, daheim ist der Aufsteiger indes noch sieglos. BC Vienna hält nach neun Partien bei drei Siegen und sechs Niederlagen.

Dem BC bietet sich im Cup-Achtelfinale Chance zur Revanche, denn die beiden Wiener Vereine werden im Achtelfinale zueinander gelost - mit Heimrecht für die Timberwolves.

Textquelle: © LAOLA1.at

ABL: Fürstenfeld kann weiterhin nicht gewinnen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare