WRC: Tänak rückt mit Wales-Sieg WM-Titel nahe

Aufmacherbild
 

Ott Tänak behält die Nerven und macht das Dutzend voll! Der Este gewinnt im Toyota Yaris WRC erstmals die Wales-Rallye GB und baut mit seinem insgesamt 12. WRC-Sieg seine WM-Führung gegenüber Titelverteidiger Sebastien Ogier wieder aus.

Nach seinem sechsten Saison-Erfolg darf sich der 31-Jährige berechtigte Hoffnungen auf seinen ersten WM-Titel machen. Tänak liegt nach zwölf von 14 WM-Läufen 28 Punkte vor Ogier, der zuletzt sechs WM-Titel in Folge einheimste.

Tänak siegt bei extrem nassen Bedingungen im Nordwesten von Wales vor dem Belgier Thierry Neuville (Hyundai/+10,9 Sek.) und dem Franzosen Ogier (Citroen/+23,8 Sek.). Die Ränge vier und fünf gehen an die britischen Lokalmatadore Kris Meeke (Toyota/35,6) und Elfyn Evans (Ford/48,6).

Ott Tänak gewinnt auch Power-Stage vor Sebastien Ogier

Tänak sichert sich mit einer halben Sekunde Vorsprung auf Ogier auch die abschleißende Power-Stage und erobert damit wie schon in Schweden, Chile und Finnland das Punkte-Maximum bei einem WM-Lauf von 30 WM-Zählern.

Die Entscheidung, ob die Rallye-Krone erstmals seit 2003 nicht nach Frankreich geht - Loeb holte die Titel 2004 bis 2012, Ogier kürte sich von 2013 bis 2018 zum Champion - fällt bei der Spanien-Rallye (25.10. bis 27.10.) oder vielleicht erst beim Finale in Australien (14.11. bis 17.11.).

Tänak: "Wir hatten viel Druck!"

"Es war ein langes Wochenende und wir hatten viel Druck", meint Tänak im Ziel. Es dauerte bis zur zehnten Sonderprüfung, ehe Tänak die Führung übernehmen kann. "Doch unser Vorsprung war nie größer als zehn Sekunden und ich war auf jeder Prüfung am Limit", sagt der Toyota-Pilot.

Von einer Vorentscheidung im Titelkampf will der Este noch nichts wissen. "Noch müssen wir zwei Rallyes fahren und wir haben dort in der Vergangenheit schon mehrere Dramen erlebt."

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP: Marc Marquez erobert bei GP von Thailand 8. WM-Titel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare