Chile-Rallye aus WM-Programm gestrichen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rallye-Weltmeister Ott Tänak wird seinen Vorjahressieg bei der Chile Rallye nicht wiederholen können. Der Automobil-Weltverband (FIA) streicht das Rennen aus dem WM-Programm 2020 und kommt damit einem Ansuchen der Organisatoren nach. Somit umfasst der WM-Kalender nur noch 13 Rennen.

Die nach Chile angesetzte Argentinien Rallye wird um eine Woche vorverlegt und von 23. bis 26. April rund um Villa Carlos Paz ausgetragen. Diese Änderung bringt den Teams mehr Zeit, um die Ausrüstung von Südamerika nach Afrika zu schiffen, wo von 16. bis 19. Juli die Kenia Safari Rallye über die Bühne geht.

In der Junior WRC wird Chile durch die Wales Rallye (29. Oktober - 1. November) ersetzt. Bei der fünften und finalen Station der Nachwuchsserie werden doppelte Punkte vergeben.

WM-Lauf RALLYE DATUM
Monte Carlo
      1. Jänner
Schweden
      1. Februar
Mexiko
      1. März
Argentinien
      1. April
Portugal
      1. Mai
Italien
      1. Juni
Kenia
      1. Juli
Finnland
      1. August
Neuseeland
      1. September
Türkei
      1. September
Deutschland
      1. Oktober
Großbritannien
  1. Oktober - 1. November
Japan
      1. November
Textquelle: © LAOLA1.at

Toyota gelingt Fahrercoup: Sebastien Ogier wechselt zu Japanern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare