Rallye Mexiko: Schützenhilfe der besonderen Art

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Was für ein Auftakt in den 2. Tag der Rallye Mexiko!

Speziell das Citroen-Team erlebt auf der 10. Sonderprüfung ein Wechselbad der Gefühle. Weltmeister und Spitzenreiter Sebastien Ogier verliert wegen eines Reifenschadens über eine Minute und büßt die Führung ein. Doch dann dreht sich C3-Teamkollege Esapekka Lappi in einer Linkskurve mit dem Heck in einen Graben. Die Frontpartie ragt in die Ideallinie, worauf die Verantwortlichen die Prüfung aus Sicherheitsgründen abbrechen...

Für Ogier (Bild) bedeutet die Entscheidung Glück im Unglück.

"Es lagen so viele Steine auf der Strecke, die von den Autos vor uns herausgeschleudert wurden, ich konnte einen Treffer nicht vermeiden“, erklärt der Weltmeister, der sich rechts vorne einen Reifenschaden einfängt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rallye: Finne Latvala holt in Schweden Rekord von Sainz

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare