MotoGP-Ass in Jerez-Quali schwer verletzt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Vier Monate warten - und dann endet der Saisonauftakt für Alex Rins vorzeitig und vor allem schmerzhaft.

Der Suzuki-Pilot verletzt sich bei einem Sturz im Qualifying an der Schulter. Nach ersten Untersuchung teilt sein Team mit, dass sich der Spanier einen Bruch und eine Luxation zugezogen hat. Ob er operiert wird und wie lange er pausieren muss, ist offen. Fix ist, dass Rins nicht am Rennen am Sonntag starten kann. Die Ärzte haben ihn für nicht rennfit erklärt.

In der letzten Runde des Qualifyings verbremste sich Rins. Beim Ausritt durchs Kiesbett war er auf Kollisionskurs mit dem zuvor gestürzten Jack Miller. Einen Zusammenstoß konnte der 24-Jährige verhindern, wurde aber brutal abgeworfen und zog sich dabei die Verletzungen an der Schulter zu.

Ein Rückschlag für die Hoffnungen des Spaniers, der in dieser Saison um Siege mitfahren wollte. Vor dem Saisonstart erklärte er am Donnerstag: "Ich fühle mich stärker als je zuvor."

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Max Verstappen nach Ungarn-Quali: "Es ist richtig schlecht"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare