Zarco bleibt noch bis Saisonende bei KTM

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Wege von Johann Zarco und KTM werden sich nach einer MotoGP-Saison wieder trennen. Was sich unmittelbar nach dem Grand Prix von Österreich in Spielberg abzeichnete, ist nun offiziell.

Motorsportdirektor Pit Beirer bestätigt gegenüber der Austria Presse Agentur, dass der Franzose die acht ausstehenden Läufe der Saison 2019 noch mit den Mattighofenern bestreiten wird. 2020 wird der Spanier Pol Espargaro im Werksteam aber einen neuen Teamkollegen bekommen.

Ähnlich, wie es Red Bull Racing und Toro Rosso in der Formel 1 handhaben und genau jetzt mit dem Tausch von Pierre Gasly und Alex Albon wieder praktizieren, können auch KTM und Neo-Kundenteam Tech3 in der Motorrad-Königsklasse auf ähnliche Strukturen zurückgreifen. Eine Möglichkeit wäre, den Portugiesen Miguel Oliveira von Tech3 zum Werksteam zu ziehen. Er fuhr in Spielberg einen guten achten Rang ein und ist in der Gesamtwertung noch vor Zarco (17.) auf Rang 15 zu finden.

Zarco fährt seine dritte Saison in der MotoGP, die ersten beiden Jahre auf Tech3-Yamaha beendete er jeweils auf dem starken sechsten Gesamtrang. In diesen beiden Jahren fuhr der 29-Jährige auch insgesamt vier Pole Positions ein, auf den ersten Sieg wartet der Franzose noch.

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP Spielberg: Sieger Dovizioso hat mit Marquez "gespielt"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare