Moto2: Lowes beendet in Le Mans lange Durststrecke

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sam Lowes feiert im Moto2-Rennen von Le Mans seinen ersten Sieg seit vier Jahren.

Lange sieht es in Frankreich nach einem britischen Duell um den Sieg zwischen Lowes und Jake Dixon aus, ehe Dixon kurz vor Beginn der viertletzten Runde in Führung liegend über das Vorderrad wegrutscht und seine Träume vom Premierensieg in der Moto2 im Kies begraben muss.

Am Ende gewinnt Lowes souverän vor dem Australier Remy Gardener und Marco Bezzecchi aus Italien. WM-Leader Luca Marini findet nach einem Highsider im Warm up seinen Rhythmus nicht und bleibt als 17. ohne Punkte. In der WM führt der Italiener mit 150 Punkten vor Enea Bastianini (135), der nachträglich wegen Abkürzens eine Drei-Sekunden-Strafe aufgebrummt bekommt und vom neunten auf den elften Platz zurück fällt, und Bezzecchi (130).

Drama bei Pole-Setter Joe Roberts. Sein Tennor American Racing-Team schafft es offenbar nicht, das Bike rechtzeitig startklar zu machen und muss das Bike kurz vor Rennbeginn vom Grid schieben. Der US-Amerikaner kann aus der Box starten und kommt nach einer starken Aufholjagd als Sechster ins Ziel.

KTM-Pilot Jorge Martin kommt früh im Rennen zu Sturz und bleibt nach seiner Corona-Erkrankung das vierte Rennen in Folge ohne Punkte. Wie der Spanier fliegt auch dessen Landsmann Xavi Vierge nach einem Highsider von der Strecke.

Textquelle: © LAOLA1.at

MotoGP: Danilo Petrucci siegt im Regen-Chaos von Le Mans

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare