Max Kofler wechselt die Rennserie

Max Kofler wechselt die Rennserie Foto: © GEPA
 

Nach zwei Jahren in der Moto3-Weltmeisterschaft wechselt Maximilian Kofler in die Supersport-Weltmeisterschaft der Motorräder.

Der Oberösterreicher unterschrieb für 2022 bei der italienischen Mannschaft CM Racing und wird die volle Saison an der Seite des früheren Weltmeisters Randy Krummenacher auf einer Ducati Panigale V2 bestreiten. Das gab das Management des 21-Jährigen am Sonntag bekannt.

"Es wird ein großer Schritt werden von der Moto3 auf die Supersport-Maschine, aber auch ein sehr reizvoller", sagte Kofler. "Mit Randy habe ich einen sehr erfahrenen Teamkollegen an meiner Seite, von dem ich mir viel abschauen kann. Er zählt zu den absoluten Topkandidaten auf den Titel im nächsten Jahr und ist daher ein starker Referenzwert ab dem ersten gemeinsamen Training", erklärte Kofler.

In seinen zwei MotoGP-Saisonen auf einer KTM konnte Kofler 2021 erstmals auch Punkten, ein neunter Platz in San Marino war dabei sein bestes Resultat. Im Gegensatz zur MotoGP warten bei der Supersport-WM, die gemeinsam mit der Superbike ausgetragen wird, je zwei Rennen an den Wochenenden. Damit stehen 26 Rennen an 13 Stationen am Programm.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..