Unfallkosten: Die "Crash-Könige" der Formel 1

Unfallkosten: Die Foto: © getty
 

Die Formel 1 ist ein Millionen-Business - das gilt auch in Hinblick auf die Kosten, die durch Rennunfälle entstehen.

Das Portal "f1maximaal" hat nach dem furiosen Finale der Saison 2021 die Unfallkosten aller Formel-1-Piloten im Jahr 2021 zusammengerechnet. Weltmeister Max Verstappen ist auch in diesem Ranking ganz vorne mit dabei: Der Niederländer verursachte in der abgelaufenen Saison Kosten von 3,9 Millionen Euro.

Spitzenreiter ist Mick Schumacher mit 4,2 Millionen Euro, gefolgt von Ferrari-Pilot Charles Leclerc mit 4,0 Millionen Euro. Am wenigsten finanziellen Schaden hat Esteban Ocon seinem Team zugefügt - "nur" 280.000 Euro.

Quelle: "f1maximaal"

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..