Ross Brawn kehrt in die Formel 1 zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Zuge der Absetzung von Bernie Ecclestone als Geschäftsführer ernennt der neue F1-Eigentümer Liberty Media Ross Brawn zum neuen "Managing Director Motorsport".

Der frühere Ferrari- und Mercedes-Teamchef kehrt somit in die Königsklasse zurück. Dazu wird der ehemalige Chef des US-Sportsenders ESPN, Sean Bratches, als Managing Director Commercial Operations zuständig sein.

"Ross hat in seinen 40 Jahren in der Formel 1 seinen 'Magic Touch' in jedes Team gebracht, bei dem er gearbeitet hat", sagt Ecclestone-Nachfolger Chase Carey.

"Eine noch nie dagewesene Chance"

"Er verfügt über unvergleichliches technologisches Wissen, Erfahrung und Beziehungen. Ich habe bereits jetzt enorm von seinen Ratschlägen profitiert", so Carey.

"Wir haben eine noch nie dagewesene Chance, zusammen mit den Teams und den Promotern an einer besseren Formel 1 für sie und vor allem für die Fans zu arbeiten", freut sich Brawn auf seine neue Aufgabe.

Über den neuen "Managing Director, Commercial Operations" Bratches, der über 27 Jahre Erfahrung bei ESPN verfügt, sagt der neue F1-Boss Carey: "Sean war eine treibene Kraft dabei, ESPN zu einer der führenden Sport-Organisationen zu entwickeln. Seine Erfahrung im Bereich Verkauf, Marketing und Digital Media wird von unschätzbarem Wert sein."

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria Wien gewinnt ersten Test in Portugal

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare