Red Bull Racing klärt Zukunft von Sergio Perez

Red Bull Racing klärt Zukunft von Sergio Perez Foto: © getty
 

Was die Spatzen bereits von den Dächern pfiffen, ist nun offiziell: Sergio Perez fährt auch in der kommenden Saison für Red Bull Racing.

Die "Bullen" statten den Mexikaner mit einem neuen Vertrag für 2022 aus. Perez ist für diese Saison anstelle von Alex Albon zum Team von Dietrich Mateschitz gewechselt und hat in den ersten fünf Rennen vier Top-5-Platzierungen erreicht. Sein sechstes gewann er dann in Aserbaidschan, es war sein insgesamt zweiter GP-Sieg. Mit Verstappen ist sich Red Bull Racing sogar schon bis 2023 einig.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner lobt "Checo" als "hoch angesehenes Teammitglied", seine Erfahrung und die Rennstärke seien "beeindruckend" von "unschätzbarem Wert für unseren Kampf um die Konstrukteursmeisterschaft".

"Nächstes Jahr treten wir in eine neue Ära der Formel 1 mit komplett überarbeiteten Regeln und Autos ein. Mit über 200 Rennen und einem Jahrzehnt Erfahrung wird Checo eine wichtige Rolle dabei spielen, das Team bei diesem Übergang zu unterstützen und den RB18 optimal zu nutzen", so Horner.

Perez selbst zeigt sich "glücklich, mit einem großartigen Team wie Red Bull in die neue Ära der Formel 1 zu gehen, und es ist eine großartige Chance für mich. Es ist schön zu sehen, dass das Team für die Zukunft Vertrauen in mich hat."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..