Hamilton-Sieg bei Vettel-Drama in Hockenheim

Hamilton-Sieg bei Vettel-Drama in Hockenheim Foto: © getty
 

Lewis Hamilton gewinnt einen turbulenten GP von Deutschland und feiert seinen vierten Saisonsieg.

Der Weltmeister, der von Startplatz 14 aus ins Rennen ging, und Teamkollege Valtteri Bottas (+4,535) sorgen in Hockenheim für einen Mercedes-Doppelsieg. Kimi Räikkönen im Ferrari wird Dritter (+6,732), sein Teamkollege und Pole-Setter Sebastian Vettel kracht in Führung liegend 15 Runden vor Schluss ins Kiesbett.

Regen sorgt in den letzten 20 Runden für Chaos, viele Teams wechseln mehrmals die Reifen.

Mercedes geht bei Hamilton das Risiko ein und wechselt nicht auf Regenreifen, was sich letztlich bezahlt macht.

Max Verstappen fährt für Red Bull auf Rang vier, Teamkollege Daniel Ricciardo scheidet mit einem technischen Defekt aus. Niko Hülkenberg, Romain Grosjean, Sergio Perez, Esteban Ocon, Markus Ericsson und Brendon Hartley komplettieren die Top ten.

Hamilton entgeht Strafe

Kurz nach Vettels Aus biegt Hamilton bereits in die Boxengasse ab, schneidet nach einem Funkspruch aber über die Wiese zurück die Strecke - das ist eigentlich nicht erlaubt. Die Rennleitung hat während des Rennens jedoch auf eine Untersuchung des Vorfalls verzichtet.

Hamilton übernimmt damit wieder die Führung in der WM und liegt nun 17 Punkte vor Vettel.

Lewis Hamilton: "Es war heute offensichtlich unglaublich schwierig. Aber du musst immer daran glauben, dass es möglich ist. Das Team hat einen Super-Job gemacht - das Auto war unglaublich. Ich hätte wirklich nicht daran gedacht, dass das möglich ist. An die WM-Führung habe ich noch gar nicht gedacht. Die Bedingungen waren heute perfekt für uns (lacht). Ich habe gewusst, dass wir bei Regen eine große Chance haben. Und dann noch das Safety Car. Ich bin so dankbar für das Team, sie haben an mich geglaubt."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..