news

Alfa Romeo Racing präsentiert F1-Wagen

Neuer Team-Name, aber alte Lackierung beim Schweizer Rennstall.

Alfa Romeo Racing präsentiert F1-Wagen

Als zehntes und letztes Team präsentiert Alfa Romeo Racing am Montag offiziell seinen Boliden für die kommende F1-Saison.

Pünktlich zum Start der Testfahrten in Barcelona enthüllt das Fahrerduo Antonio Giovinazzi/Kimi Räikkönen den Rennwagen, der auf den Namen "C38" hört. Der Rennstall, der in der vergangenen Saison noch als "Alfa Romeo Sauber F1 Team" an den Start ging, wurde zur neuen Saison umbenannt - "Sauber" aus dem Team-Namen gestrichen. Die Lackierung erinnert dennoch stark an den Vorjahres-Sauber: Der C38 weiß erneut mit einer eleganten Rot-Weiß-Mischung zu überzeugen.

Der Name "Sauber" ist trotz der offiziellen Team-Umbennenung weiterhin auf dem Auto zu finden, für Alfa Romeo ist es indes die offizielle Rückkehr in die Formel 1 nach 34 Jahren.

Für die neue Saison setzt man sich hohe Ziele: "Wir haben uns für diese Saison, die große Regeländerungen mit sich bringt, anspruchsvolle Ziele gesetzt. Besonders was Aerodynamik angeht", erklärt der neue Technikchef Simone Resta.

Der erste Ausflug im neuen Boliden endete jedoch ungewollt früh: Kimi Raikkönen landete bei der ersten Testfahrt in Barcelona bereits nach einer Runde im Kiesbett.


Bild 1 von 32
Bild 2 von 32
Bild 3 von 32
Bild 4 von 32
Bild 5 von 32
Bild 6 von 32
Bild 7 von 32
Bild 8 von 32
Bild 9 von 32
Bild 10 von 32
Bild 11 von 32 | © Red Bull Contentpool
Bild 12 von 32 | © Red Bull Contentpool
Bild 13 von 32
Bild 14 von 32
Bild 15 von 32
Bild 16 von 32
Bild 17 von 32
Bild 18 von 32
Bild 19 von 32
Bild 20 von 32
Bild 21 von 32
Bild 22 von 32
Bild 23 von 32
Bild 24 von 32
Bild 25 von 32
Bild 26 von 32
Bild 27 von 32
Bild 28 von 32
Bild 29 von 32
Bild 30 von 32
Bild 31 von 32
Bild 32 von 32

Kommentare