Vettel-Bruder Fabian crasht in Spielberg

Aufmacherbild
 

Während ein Vettel beim Grand Prix von Kanada in Führung liegt (im LIVE-Ticker>>>), musste der andere ein vorzeitiges und hartes Ende seines Arbeitstages in Kauf nehmen.

Fabian Vettel, jüngerer Bruder des fünffachen F1-Weltmeisters Sebastian, crasht beim ADAC GT Masters in Spielberg in der letzten Runde hart. Im Windschatten von Gaststarter Lucas Auer geht die Motorhaube seines Mercedes AMG GT3 in die Höhe, das Fahrzeug schert beim Anbremsen sofort aus und knallt hart in die Leitplanken.

Vorne gibt es durch Marvin Kirchhöfer und Markus Pommer einen Corvette-Sieg.

Auer, der wieder nach Japan zur Super Formula zurückkehrt, belegt mit seinem schwedischen Partner Jimmy Eriksson im Mercedes schlussendlich den elften Rang. "Letztendlich können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein. Das war das Maximum. Alles in allem hat es mir viel Spaß gemacht, auf dem Red Bull Ring zwei Heimrennen fahren zu können", so Auer.

Für den Steirer Klaus Bachler kommt nach einem Reifenschaden am Porsche vorzeitig das Aus, er hatte sich vom 18. Startplatz aus mit Partner Timo Bernhard (GER) bereits auf Rang acht vorgearbeitet.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Reformpläne der FIA erhitzen Gemüter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare