Formel E: Edoardo Mortara gewinnt 2. Puebla-Rennen

Formel E: Edoardo Mortara gewinnt 2. Puebla-Rennen Foto: © getty
 

Der Schweizer Edoardo Mortara gewinnt das zweite Formel-E-Rennen in Puebla.

Der ehemalige DTM-Pilot geht von Position drei aus in den E-Prix, schnappt sich bereits am Start den Deutschen Pascal Wehrlein (Porsche) und fängt in weiterer Folge auch den bis dahin führenden Briten Oliver Rowland (Nissan) ab. Am Ende jubelt der Venturi-Fahrer über seinen zweiten Sieg in der Formel E.

Wehrlein landet rund zwei Sekunden hinter dem Rennsieger auf Platz zwei, wird aber wenige Stunden nach dem Rennen mit einer 5-Sekunden-Zeitstrafe auf den vierten Platz zurückgeworfen. Der Grund: Er habe die beim Fanboost mindestens zu nutzende Energie von 240 kW aufgrund der geringen verbliebenen Energie im Auto nicht erreicht. Bereits im ersten Rennen wurde der Ex-Formel-1-Fahrer wegen falsch registrierter Reifen disqualifziert und verlor dadurch den Sieg.

Davon profitierten der Neuseeländer Nick Cassidy (Virgin Racing) sowie Rowland, die das Podest mit den Rängen zwei und drei komplettieren. Nachdem mit Robin Frijns (Elfter), Antonio Felix da Costa und Nyck de Vries (jeweils ausgeschieden) die Top-3 drei WM punktelos bleiben, setzt sich Mortara mit 72 Punkten an die Spitze.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..