Schiedsrichter-Fehlentscheidung hat Folgen

Schiedsrichter-Fehlentscheidung hat Folgen Foto: © getty
 

Ein Nachspiel hat es für die Unparteiischen nach dem torlosen Remis zwischen Argentinien und Brasilien in der südamerikanischen Fußball-WM-Qualifikation gegeben.

Der uruguayische Hauptschiedsrichter Andres Cunha und der Video-Schiedsrichter wurden vom Kontinentalverband CONMEBOL am Mittwoch aufgrund von "schweren Fehlern" für vorerst unbestimmte Zeit suspendiert. Das Duo hatte nach einem Ellenbogenstoß von Argentiniens Nicolas Otamendi gegen Raphinha keine Sanktion verhängt.

Brasiliens Teamchef Tite meinte nach dem Spiel, es sei "unmöglich" gewesen, dies nicht zu sehen. Argentinien holte durch das 0:0 vor heimischer Kulisse einen Startplatz für Katar 2022. Brasilien hatte diesen schon vorher fixiert gehabt.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..