Lewandowski stellt sich gegen eigene Fans

Lewandowski stellt sich gegen eigene Fans Foto: © getty
 

Weltfußballer Robert Lewandowski machte am Mittwoch beim 1:1 im WM-Qualifikationsspiel zwischen Polen und England mit einer Geste gegen den eigenen Anhang auf sich aufmerksam.

Während die englische Nationalmannschaft vor dem Anpfiff auf die Knie ging, um ein Zeichen für Gleichberechtigung zu setzen, reagierten die polnischen Fans mit einem Pfeifkonzert.

Einer, der dieser Aktion nichts abgewinnen konnte, war Robert Lewandowski. Wie auf Fernsehbildern deutlich zu sehen war, entgegnete Lewandowski den Pfiffen der Zuschauer mit einer demonstrativen Geste, indem er sich auf das "Respect-Logo" auf seinem Trikot klopfte.

Das Logo, welches alle europäischen Mannschaften in der WM-Qualifikation auf dem Trikot tragen, steht für die UEFA-Kampagne für Gleichberechtigung.

Auch im Auswärtsspiel in Ungarn wurde das Hinknien der englischen Nationalmannschaft mit Pfiffen begleitet. Zudem mussten die "Three Lions" auch eine Reihe von rassistischen Beleidigungen über sich ergehen lassen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..