ORF und ServusTV teilen sich WM und EM

ORF und ServusTV teilen sich WM und EM Foto: © GEPA
 

Gute Nachrichten für alle österreichischen Fußball-Fans!

Die Übertragung aller 64 Spiele der WM 2022 sowie aller 51 Spiele der EURO 2024 im Free-TV sind gesichert. ServusTV und der ORF kooperieren und haben dafür entsprechende Sublizenzvereinbarungen geschlossen.

Als Rechtehalter an der Weltmeisterschaft 2022 in Katar (21. November bis 18. Dezember 2022) überträgt der ORF an ServusTV das Ausstrahlungsrecht an 25 von insgesamt 64 Live-Spielen. Der ORF zeigt 39 Begegnungen live, darunter nahezu alle Spiele im Hauptabend sowie das Eröffnungsspiel und das Finale exklusiv.

ServusTV wird 19 Spiele aus der Gruppenphase, zwei Achtelfinal- sowie zwei Viertelfinal-Begegnungen, ein Semifinale sowie das Spiel um Platz 3 übertragen. Die Sublizenzvereinbarung umfasst neben den Ausstrahlungsrechten für TV und Online außerdem umfangreiche Highlight-, Clip- sowie News-Rechte.

Auch bei der EURO werden alle Spiele gezeigt

Umgekehrte Voraussetzungen gibts es für die EURO 2024 in Deutschland, wo ServusTV als Rechtehalter das Ausstrahlungsrecht an 20 von insgesamt 51 Live-Spielen an den ORF überträgt.

ServusTV zeigt 31 Begegnungen live, darunter alle Spiele der österreichischen Nationalmannschaft (bei Qualifikation), das Eröffnungsspiel, die beiden Halbfinal-Begegnungen sowie das Finale exklusiv.

Der ORF wird 16 Spiele aus der Gruppenphase, zwei Achtelfinal- sowie zwei Viertelfinal-Begegnungen live übertragen. Die Sublizenzvereinbarung umfasst neben den Ausstrahlungsrechten für TV und Online außerdem umfangreiche Highlight-, Clip- sowie News-Rechte.

"Die großen Gewinner sind die Fußballfans"

ServusTV-Intendant Ferdinand Wegscheider: "Mit dieser Kooperation zeigen wir einmal mehr auf, dass es sinnvolle Wege gibt, die den gesamten Medienstandort Österreich stärken. Die großen Gewinner von diesem Modell sind vor allem die Fußballfans, die alle Spiele der FIFA WM 2022 und UEFA EURO 2024 im frei empfangbaren Fernsehen erleben können."

ORF-Generaldirektor Mag. Roland Weißmann: "Was bei der Formel 1 reibungslos funktioniert und sich bei der Europa- bzw. Conference League bewährt hat, kommt nun auch bei großen Turnieren zur Anwendung. Der hochpreisige Sportrechtemarkt verlangt nach kreativen und pragmatischen Lösungen, will man verhindern, dass Live-Sport hinter Bezahlschranken verschwindet. In diesem Sinne ist die aktuelle Vereinbarung zur FIFA WM 2022 bzw. UEFA EURO 24 sehr erfreulich für die heimischen Fans."

ServusTV Sportrechte- & Distributionschef David Morgenbesser: "Diese Vereinbarung ist historisch für ServusTV – unsere erste Fußball-Weltmeisterschaft garantiert nicht nur Fußball-Festspiele im November und Dezember, sondern wird die Bedeutung des gesamten Senders noch einmal deutlich steigern. Unmittelbar nach der FIFA WM2022 starten wir im Februar 2023 mit den Qualifikationsspielen und begleiten das österreichische Nationalteam erstmals live am Weg zur UEFA EURO 2024 nach Deutschland."

ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost: "Wir haben nach der Ausschreibung zur Sublizenz bestimmter Rechte an der FIFA WM 2022 in den Gesprächen mit ServusTV bemerkt, dass sich sehr gute Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zwischen ServusTV und ORF auftun. Das bringt für beide Sender, aber vor allem für die TV-ZuseherInnen in Österreich Vorteile: Alle Spiele der FIFA WM 2022 und der UEFA EURO 2024 werden in Österreich im Free-TV live, in voller Länge und in höchster Qualität zu sehen sein."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..