Niederlande-Fehlstart in die WM-Quali

Niederlande-Fehlstart in die WM-Quali Foto: © getty
 

Die Niederlande muss zum Auftakt in die WM-Qualifikation eine 2:4-Auswärtsschlappe in der Türkei hinnehmen.

Die Gastgeber gehen bereits nach einer Viertelstunde etwas glücklich dank eines abgefälschten Distanzschusses von Altstar Burak Yilmaz in Führung (15.). Nach einer ungestümen Aktion von Stürmer Donyell Malen bekommen die Türken nur wenig später einen Strafstoß zugesprochen - Burak Yilmaz verwandelt sicher (34.).

Kurz vor der Pause bietet sich für die Elftal die große Chance zum Anschluss, Matthijs de Ligt köpft jedoch nur an die Stange. Nach der Pause folgt die kalte Dusche. Hakan Calhanoglu erhöht mit einem Distanzschuss auf 3:0 (46.).

Die Niederlande gibt jedoch nicht auf und kämpft sich durch einen schnellen Doppelschlag zurück ins Spiel - erst netzt Davy Klaassen aus kurzer Distanz ein (75.), kurz darauf kugelt der Ball dank Luuk de Jong über die Linie (76.).

Die Türkei erstickt die Hoffnungen der Holländer jedoch rasch im Keim, nachem Burak Yilmaz per Freistoß den Endstand herstellt (81.). In der Nachspielzeit bekommt auch die Niederlande noch einen Elfmeter zugesprochen, Memphis Depay scheitert jedoch an Keeper Ugurcan Cakir (95.).

Österreichs Gruppengegner bei der Europameisterschaft im Sommer 2021 befindet sich somit bereits nach dem ersten Spiel der Gruppe G unter Zugzwang. Nur die jeweiligen Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde. Die Zweitplatzierten einer jeden Gruppe nehmen am Playoff um die letzten drei Startplätze teil.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..