U21-EM: Deutschland rettet Punkt gegen Niederlande

U21-EM: Deutschland rettet Punkt gegen Niederlande Foto: © getty
 

In Gruppe A der U21-EM in Slowenien und Ungarn bleibt es vor dem letzten Spieltag spannend! Deutschlands Nachwuchs-Auswahl muss sich im zweiten Gruppenspiel gegen die Niederlande mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben und verpasst die vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Phase.

Der EM-Finalist von 2019 findet gegen defensiv stabile "Oranje" kaum ein Durchkommen, Großchancen sind absolute Mangelware. Auf der Gegenseite findet Dani de Wit (36.) eine Top-Möglichkeit auf den Führungstreffer vor, köpft eine Maßflanke von Cody Gakpo jedoch nur an die Stange.

Nur 140 Sekunden nach Wiederanpfiff macht es Justin Kluivert nach kräftiger Mithilfe von Deutschland-Keeper Finn Dahmen besser - Dahmen will den Ball wegschlagen, die Kugel rutscht ihm aber über den Spann und direkt in die Füße von Kluivert, der sich bedankt und ins leere Tor einnetzt (48.).

In der Folge läuft Deutschland lange Zeit vergeblich gegen das Abwehr-Bollwerk an, ein Energieanfall vom eingewechselten Jonathan Burkhardt und anschließender Abschluss von Lukas Nmecha (86.) bescheren der DFB-Nachwuchsauswahl doch noch einen Punkt.

Zuvor verschafft sich Rumänien mit einem knappen 2:1-Sieg gegen Gastgeber Ungarn eine gute Ausgangslage für den letzten Spieltag. Den Führungstreffer von Andras Csonka drehen Alexandru Matan (70.) und Alexandru Pascanu (87.) noch in einen Erfolg um.

Deutschland (vier Punkte) führt punktegleich mit Rumänien die Gruppe A an, die Niederlande (2) benötigt einen Sieg gegen die bereits ausgeschiedenden Ungarn (0), damit sie im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitreden dürfen.

Hitziger Kracher endet unentschieden

Im Parallelspiel zwischen Italien und Titelverteidiger Spanien trennen sich beide Mannschaften mit einem torlosen Unentschieden.

Dabei sind die Spanier die klar tonangebende Mannschaft, finden auf den italienischen Catenaccio-Fußball jedoch keinerlei Antwort.

In der Schlussphase wird es nochmal hitzig, Italiens Scamacca fliegt mit Gelb-Rot vom Platz, Spaniens Mingueza revanchiert sich für das vorangehende Foul mit einer Tätlichkeit und kassiert glatt Rot. Auch Rovella muss in der Szene mit Gelb-Rot vom Platz (87.).

Da sich Co-Gastgeber Slowenien und Tschechien nach dem 1:0 von Matko (32.) bzw. einem Eigentor von Prelec 1:1-Unentschieden trennen, hat Spanien vor dem letzten Spieltag alle Trümpfe in der Hand.

Der Titelverteidiger führt mit vier Zählern, auf den Rängen zwei und drei folgen Tschechien und Italien mit jeweils zwei Punkten. Slowenien muss im Spiel gegen Italien auf ein Wunder hoffen, sie halten bei einem Punkt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..