ÖFB-Debakel gegen Dänemark in WM-Qualifikation

 

Österreichs Nationalteam erleidet am 3. Spieltag der WM-Qualifikation eine bittere 0:4-Heimpleite gegen Dänemark.

In einer intensiven und ausgeglichenen ersten Halbzeit, legen beide Mannschaften ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive. Dabei gelingt Dänemark der ein oder andere Nadelstich, den vielversprechendsten vergibt Joakim Maehle (27.), der Stefan Lainer anschießt. Auf ÖFB-Seite verpasst Christoph Baumgartner via Schlenzer (42.) das lange Eck.

Gebrochen wird der Torbann nach dem Seitenwechsel, da "Danish Dynamite" spritziger aus der Kabine kommt. Zunächst verwertet der eingewechselte Skov Olsen (58.) eine Delaney-Hereingabe, anschließend bleiben Joakim Maehle (63.) und Tottenham-Star Pierre-Emile Hojbjerg (67.) - nach Ausflug von Alex Schlager - eiskalt.

Während Österreich lethargisch auftritt und kaum Chancen erarbeitet, startet Skov Olsen (74.) im Alleingang souverän zum 4:0-Endstand durch.

Damit erleidet die ÖFB-Elf einen herben Nackenschlag im Kampf um die WM 2022. Mit vier Zählern beträgt der Rückstand auf die makellosen Dänen bereits fünf Zähler. Österreich ist aktuell in der Tabelle nur Vierter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..