ÖFB-Trio fährt nicht nach Luxemburg

ÖFB-Trio fährt nicht nach Luxemburg Foto: © GEPA
 

Franco Foda verzichtet für das nächste Testspiel des ÖFB-Teams in Luxemburg (Di., ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker) auf drei Spieler: David Alaba, Stefan Lainer und Maximilian Wöber.

Alaba und Lainer erhalten "nach den hohen Belastungen der letzten Wochen" eine Pause, Wöber wird das U21-Team im EM-Qualifikationsspiel gegen Mazedonien (Di., 18:00 Uhr) in der Südstadt verstärken.

Nachnominierungen gibt es keine, damit besteht der Kader für den Test in Luxemburg nur aus 21 Spielern.

Nur Wöbers Aussetzen ist spontan

Der Verzicht ist allerdings nicht spontan und war zumindest bei Alaba und Lainer intern bereits vor dem Slowenien-Spiel so geplant. Auch Andreas Ulmer und Marcel Sabitzer wären im Falle eines Einsatzes gegen Slowenien nicht mit nach Luxemburg gekommen. Ulmer saß allerdings nur auf der Bank, Sabitzer musste ohnehin verletzt absagen.

"David Alaba und Stefan Lainer haben zuletzt sehr viel gespielt und wurden stark belastet. Die Vereine und wir vom Verband müssen definitiv Rücksicht auf die Gesundheit der Spieler nehmen. Es soll als Zeichen verstanden werden, dass wir für die Spieler Verantwortung übernehmen", nimmt Sportdirektor Peter Schöttel Stellung, "es ist wichtig, dass wir gerade diese Spieler, die Meisterschaft und Europacup spielen, nicht kaputt machen."

Die Abstellung von Wöber zum U21-Team ist eine Reaktion auf Blessuren bei Dario Maresic, Philipp Lienhart und Dominik Baumgartner. "Wir hoffen aber, dass nicht alle drei ausfallen", so Schöttel.

Man trauert einer Chance nicht nach

Einer weiteren Testchance mit Alaba auf einer anderen Position als links im 3-4-3-System trauert Schöttel nicht nach. "Die Meinung über David ist sowieso eine sehr gute. Wir wissen, dass er mehrere Positionen spielen kann", sagt der Wiener. "Und wir haben noch drei sehr schöne, hochwertige Freundschaftsspiele im Juni."

Bei der nächsten Zusammenkunft treffen die Österreicher auf Russland (30. Mai), Deutschland (2. Juni) und Brasilien (10. Juni).


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..