Marc Janko fällt für das Irland-Spiel aus

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bittere Nachrichten für das ÖFB-Team.

Marc Janko kann die Reise zum richtungsweisenden WM-Qualifikations-Spiel in Irland am 11. Juni nicht antreten. Der Goalgetter laboriert an einer Angina.

Für den 33-Jährigen wird Deni Alar vom SK Sturm Graz nachnominiert. Der 27-Jährige wird am Mittwochabend im Teamcamp in Wien eintreffen.

Janko hatte erst am Dienstag seine Vereins-Zukunft geklärt. Der Angreifer wird ab der kommenden Saison in Tschechien für Sparta Prag auf Torjagd gehen.

Weg frei für Burgstaller

Damit ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Schalke-Legionär Guido Burgstaller in Dublin im Sturm-Zentrum beginnen wird.

"Wir haben vorne drinnen viel Qualität. Wichtig ist, dass Österreich gewinnt. Wenn mit Guido von Anfang an, dann ist das auch gut", hatte Janko vor seiner krankheitsbedingten Absage gegenüber der "APA" betont.

Nun kann der Routinier, der in seinen 63 Länderspielen für Österreich 28 Mal getroffen hat, nicht einmal als Joker dienen.

Neben Nachrücker Alar, der bislang noch nie für das A-Team zum Einsatz gekommen ist, steht auch HSV-Legionär Michael Gregoritsch als Alternative im Angriffs-Zentrum zur Verfügung.


Das sagt Kevin Danso zu seinem ÖFB-Debüt:

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)


Auch ein Einsatz von Martin Harnik an vorderster Front ist - je nach System - nicht auszuschließen.

Nächster Ausfall

Das ÖFB-Aufgebot für den Showdown gegen Irland ist durch diesen Ausfall weiter dezimiert.

Marko Arnautovic und Stefan Ilsanker fehlen gesperrt, zudem muss Teamchef Marcel Koller auf die ebenfalls verletzten Marcel Sabitzer, Alessandro Schöpf, Robert Almer und Andreas Lukse verzichten.

Markus Suttner und Ramazan Özcan haben in diesem Jahr ihre Rücktritte aus dem Nationalteam bekanntgegeben.




Textquelle: © LAOLA1.at

Baris Atik und Seifedin Chabbi vor Abgang beim SK Sturm

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare