Gogo-Mittelfinger für die Rapid-Fans?

Aufmacherbild
 

Auch wenn sich der Rapid-Trainer nach dem Cup-Aufstieg im Elfmeterschießen beim SV Mattersburg hochzufrieden zeigte: Für Goran Djuricin waren die letzten Wochen eine nervliche Belastung.

Angesichts der mangelhaften Leistung ihrer Mannschaft stimmten die mitgereisten Rapid-Fans im Burgenland nach dem Spiel die bereits bekannten "Gogo raus!"-Rufe an. Diese quittierte der Angesprochene möglicherweise beiläufig, aber von den ORF-Kameras eingefangen: Er kratzte sich auf eher ungewöhnliche Weise mit dem Mittelfinger am Kopf.

Ob die Geste, ferner sie absichtlich geschah, wirklich den Rapid-Fans oder jemand anderem galt, ist im entsprechenden Bildausschnitt schwer auszumachen. Sie fiel jedoch zeitlich genau mit dem Beginn der Anti-Djuricin-Parolen zusammen.

Bereits im August 2017 sorgte eine Geste Djuricins für lange Diskussionen, als er im Anschluss an eine 1:3-Niederlage bei der Admira gegen den Torhüter-Trainer der Südstädter, Walter Franta, ein Spucken andeutete.

Die ganze Szene HIER in der ORF-TVThek nachsehen >>>

via GIPHY

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB-Cup, 2. Runde: LASK, St. Pölten und Wacker ohne Blöße

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare