Feldhofer sorgt vor Cup-Duell für Paukenschlag

Feldhofer sorgt vor Cup-Duell für Paukenschlag Foto: © GEPA
 

WAC-Trainer Ferdinand Feldhofer lässt vor dem ÖFB-Cup-Halbfinale gegen den LASK (Mittwoch ab 19:00 im Live-Ticker) mit einer spannenden Personalentscheidung aufhorchen.

Der 41-Jährige verzichtet im Halbfinal-Schlager auf Michael Liendl, Michael Novak und Christopher Wernitznig. Das berichtet die "Kleine" nach dem Abschlusstraining der Kärntner am Dienstag. Keiner der drei Akteure soll an einer Verletzung laborieren.

Über die Gründe wollte Feldhofer vor dem Cup-Spiel keine Auskunft geben. Das Verhältnis mit Liendl war zuletzt schon sehr angespannt, weil Feldhofer dem Routinier zuletzt immer weniger Spielzeit zugestand. Liendl reagierte in Interviews immer ungehaltener, Feldhofer wirkte von der Causa genervt. Nun scheint der Machtkampf zu eskalieren.

Offensiv ist der 35-Jährige nach wie vor das Herz der Lavanttaler und zeichnet in 30 Spielen für 23 Scorerpunkte verantwortlich. Sein im Sommer auslaufender Vertrag wurde bisher noch nicht verlängert.

Auch Wernitznig und Novak zählen im Normalfall zum absoluten Stammpersonal der Kärntner. Novak kommt wie Liendl auf 30 Saisoneinsätze, Wernitznig auf deren 26.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..