LASK im Cup zurück auf die Siegerstraße

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach zuletzt vier sieglosen Partien in Folge in der Bundesliga kehrt der LASK im Achtelfinale des ÖFB-Cups zurück in die Erfolgsspur. Die Athletiker ziehen mit einem souveränen 3:0-Erfolg beim SCR Altach in die nächste Runde ein.

Bereits in der 19. Spielminute fällt das erste Tor - nach einem Eckball ist Kapitän Gernot Trauner per Kopf zur Stelle. Auch der zweite Treffer fällt aus einer Standardsituation - Joao Victor versenkt einen Elfmeter genau im Kreuzeck (32.).

Die Vorarlberger werden nach der Pause zwar stärker, allerdings trifft erneut der LASK. Samuel Tetteh verwertet nach einem Lattentreffer von Thomas Goiginger den Abstauber (78.).

Die Vorarlberger, die nach der 2. Cuprunde nicht mehr verloren hatten, kombinierten teils gefällig, kamen aber erst in der zweiten Hälfte zu guten Chancen. LASK-Goalie Alexander Schlager lenkte etwa einen abgefälschten Abschluss von Adrian Grbic mit einem tollen Reflex an die Stange (54.).

Die Linzer traten zunächst etwas weniger zielstrebig auf, waren mit Fortdauer des zweiten Abschnitts aber dem nächsten Treffer näher als die Gastgeber. Dieser fiel schlussendlich in Minute 78, als Samuel Tetteh nach einem Lupfer von Thomas Goiginger an die Latte für die Vorentscheidung nur noch das Bein hinhalten musste. Der LASK blieb auch in der dritten Cup-Runde heuer ohne Gegentor, Altach scheiterte wie im Vorjahr im Achtelfinale (1:4 bei Sturm).

Die Auslosung der nächsten Runde findet am Sonntag statt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austrias Max Sax: "Ich bin hungrig!"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare