Drei Szenarien für zukünftigen Endspielort

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das ÖFB-Cupfinale zwischen FC Red Bull Salzburg und SK Rapid (Mittwoch, ab 16:30 Uhr im LIVE-Ticker) wurde bekanntlich nach heftigen Anhänger-Protesten und Sicherheitsbedenken der Exekutive vom Viola Park der Wiener Austria in das Wörthersee-Stadion verlegt.

Eine Entscheidung über den zukünftigen Endspielort ist aber noch offen. Der ÖFB, der mit der Wiener Austria einen Vertrag bis 2020 hat, diskutiert aktuell drei Varianten.

"Entweder wir lassen es wie bisher und haben dasselbe Risiko, dass es nächstes Jahr ein ähnliches Szenario gibt, oder wir adaptieren den Vertrag so, dass bestimmte Paarungen im Viola Park nicht stattfinden sollen, oder wir lösen den Vertrag mit der Austria auf", gab Neuhold Einblick. Eine Tendenz gibt es noch nicht. "Wir werden es nach dem Finale in Ruhe durchdiskutieren und eine Entscheidung treffen", erklärt Bernhard Neuhold, Geschäftsführer der ÖFB Wirtschaftsbetriebe GmbH.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rapid-Kritik: Handspiel? "Schiris stehen wie Deppen da"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare