Spanien feiert Kantersieg gegen Deutschland

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Spanien gelingt am letzten Spieltag der Nations League ein 6:0-Kantersieg gegen Deutschland und somit der Einzug in die Playoffs.

Den Anfang macht Juve-Stürmer Alvaro Morata (17.) mit einem Kopfballtor nach einer Ecke von Fabian Ruiz. Das 2:0 erzielt Manchester-City-Neuzugang Ferran Torres (33.) nach Vorarbeit von Dani Olmo.

Noch vor der Halbzeit ist es wieder ein Akteur aus den Reihen von ManCity, der trifft. Rodri (38.) erzielt nach Assist von Ruiz das 3:0 für die Iberer.

In der zweiten Halbzeit geht es in der selben Tonart weiter. In Minute 55 ist es erneut Torres, der nach Vorarbeit von Jose Gaya keine Mühe hat, Manuel Neuer zu überwinden.

Nach 71 Minuten macht Torres dann seinen Hattrick mit einem sehenswerten Abschluss von der Strafraumgrenze perfekt. Der Assist kam erneut von Fabian Ruiz, der damit seine dritte Torvorlage lieferte. Für den Schlusspunkt der Partie sorgte in Minute 89 noch Real-Sociedad-Stürmer Mikel Oyarzabal.

Am Ende führen die Spanier mit elf Punkten aus sechs Spielen die Gruppe 4, Liga A an und ziehen in die Playoffs der UEFA Nations League ein. Deutschland liegt dahinter auf dem zweiten Tabellenrang (9 Pkt.).

Gruppendritter ist Ukraine (6 Pkt.) vor der Schweiz (3 Pkt.), welche ihr Duell aufgrund von mehreren Corona-Fällen nicht austragen konnten.

Weltmeister löst Playoff-Ticket

Frankreich gewinnt am sechsten Spieltag in Paris mit 4:2 gegen Schweden und fixiert damit den Einzug in die Playoffs der Nations League.

In Führung gehen allerdings nach nur fünf Spielminuten die Gäste durch Viktor Claesson. Für den Ausgleich der Franzosen sorgt Chelsea-Stürmer Olivier Giroud (16.), nach Vorlage von Gladbach-Youngstar Marcus Thuram.

Nach 36 Minuten ist es dann Bayern-Verteidiger Benjamin Pavard, der mit einem satten Schuss ins lange Eck die 2:1-Führung erzielt. In der zweiten Halbzeit ist es erneut Giroud (59.), der per Kopfball die Führung der Franzosen ausbaut.

Kurz vor Schluss kann Mainz-Leginör Robin Quaison (88.) noch auf 2:3 verkürzen, doch Kingsley Coman erzielt in der fünften Minute der Nachspielzeit noch einen Treffer zum 4:2-Endstand.

Im Parallelspiel der Gruppe 3, Liga A kann sich Portugal auswärts gegen Kroatien mit 3:2 durchsetzen.

Für die Führung der Kroaten sorgt in Minute 29 Mateo Kovacic. Nach 51 Minuten muss dann Marko Rog nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vorzeitig den Platz verlassen.

Den anschließenden Freistoß bringt Juve-Star Cristiano Ronaldo per Flatterball aufs Tor, der Keeper kann nur mittig abprallen lassen und Ruben Dias (52.) erzielt im Nachsetzen den Ausgleich für die Portugiesen.

Nur acht Minuten später ist es Joao Felix (60.), der die Gäste in Führung bringt. Diese hält allerdings nicht lange, denn Kovacic (65.) erzielt sein zweites Tor und gleicht damit aus.

Den Siegestreffer für die Gäste aus Portugal erzielt Ruben Dias (90+1.) nach einem schweren Fehler des Kroatien-Schlussmanns nach einem Eckbal.

Am Ende holen sich die Franzosen (16 Pkt.) den Gruppensieg und damit das Ticket für die Nations-League-Finals vor Portugal (13 Pkt.), Kroatien (3 Pkt.) und Schweden (3 Pkt.).

Weitere Ergebnisse in der UEFA Nations League:

Luxemburg - Aserbaidschan 0:0

Montenegro - Zypern 4:0

Andorra - Lettland 0:5

Gibraltar - Liechtenstein 1:1

Malta - Färöer Inseln 1:1

Textquelle: © LAOLA1.at

Nations League: Norwegen schiebt ÖFB-Team Favoritenrolle zu

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare