Italien rettet sich, Polen muss absteigen

Italien rettet sich, Polen muss absteigen Foto: © getty
 

Anstatt den Abstieg nur aufzuschieben, hat sich Italien in letzter Sekunde endgültig vor dem Abstieg in der Nations League gerettet.

Die Squadra Azzurra feiert auswärts in Polen einen 1:0-Last-Minute-Sieg, für die Entscheidung sorgt Cristiano Biraghi mit seinem Treffer erst in der 92. Minute.

Mit einem 0:0 hätten beide Teams am letzten Spieltag noch absteigen können, so steht in Liga A, Gruppe 3, Polen als fixer Absteiger fest.

Italien (3 Spiele/4 Punkte) kann sogar noch den Gruppensieg angreifen. Portugal hat aber mit 6 Punkten aus 2 Spielen alle Trümpfe in der Hand.

DAZN zeigt alle Spiele der UEFA Nations League und internationale Freundschaftsspiele live. Sichere dir jetzt dein Gratismonat >>

Italien zwei Mal im Latten-Pech, aber mit Glück am Schluss

In einer hart umkämpften Partie sorgt Jorginho mit einem Latten-Knaller in der 1. Minute bereits für ein Ausrufezeichen.

In einer munteren Anfangsphase versteckt sich auch Polen nicht, es entwickelt sich ein sehenswertes Top-Spiel. Italien hat mehr vom Spiel, in der 30. Minute trifft auch Inisgne die Latte - der zweite Aluminiumtreffer in dieser Partie.

Jorginho findet eine weitere gute Chance vor, doch auch Milik sorgt für Gefahr. Bei einem Chiellini-Kopfball muss sich Szczesny mit einer Glanzparade auszeichnen, auch Florenzi scheitert am Polen-Keeper.

In Hälfte zwei geht es in dieser Tonart weiter. Zuerst scheitert jedoch Grosicki an Donnarumma. In der 70. Minute vergibt Bernardeschi einen Sitzer freistehend per Kopf. In der 73. Minute scheitern sowohl Grosicki und Milik bei einer Doppelchance für Polen.

Es wird immer hitziger. Bernardeschi jagt den Ball aus kurzer Distanz über das Tor (76.). Als sich beide Mannschaften schon mit dem 0:0 anfreuden, gelingt Biraghi der Lucky Punch. Lasagna verlängert eine Ecke an den zweiten Pfosten, wo der Matchwinner heranrauscht und den Ball über die Linie drückt.

Montenegro mit klarem Sieg

Montenegro fertig Litauen auswärts mit 4:1 ab. Mugosa (10.), Kopitovic (35.), abermals Magusa aus einem Elfmeter (45.) und Zoric (86.) sorgen für eine 4:0-Führung, Baravykas gelingt nur mehr der Ehrentreffer für Litauen (88.).

Damit kämpfen in der Liga C, Gruppe 4, noch Serbien (8 Punkte), Montenegro (7) und Rumänien (6) um den Aufstieg. Litauen ist abgeschlagen Letzter (0).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..