Fenerbahce holt Erfolgstrainer zurück

Fenerbahce holt Erfolgstrainer zurück Foto: © getty
 

Der krisengebeutelte Klub Fenerbahce Istanbul hat seit Freitag einen neuen Trainer. Der 19-fache türkische Meister, der zurzeit nur auf Rang 17 in der Süper Lig steht, verpflichtet den Türken Ersun Yanal.

Der 56-Jährige kehrt damit an seine alte Wirkungsstätte zurück. In der Saison 2013/14 holte Yanal mit Fenerbahce den bislang letzten Meistertitel.

Er erhält einen Vertag bis 2020 und soll "Fener" aus der derzeitigen sportlichen Krise führen. Der Verein liegt mit nur 14 Punkten aus 15 Spielen auf dem vorletzten Tabellenrang, der den Abstieg bedeuten würde.

Nach der Entlassung von Phillip Cocu Ende Oktober übernahm der Co-Trainer Erwin Koeman interimistisch und betreute "Fener" bis zuletzt.

Die Hoffnungen, in Yanal einen guten Trainer gefunden zu haben, sind bei den Anhängern von Fenerbahce groß: Anfang Dezember erklärte Socrates-Chefredakteur und Fenerbahce-Experte Fatih Demireli gegenüber LAOLA1, dass Fenerbahce zum letzten Mal in der Saison 2013/14 unter Ersun Yanal wirklich ansprechenden Fußball gespielt habe.

Hier die ganze Story nachlesen:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..