Sevilla wendet Pleite in letzter Minute ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Sevilla muss sich zum Abschluss des La-Liga-Jahres 2018 mit einem Punkt beim Nachzügler CD Leganes begnügen. Der Tabellendritte kommt über ein 1:1 nicht hinaus.

Dabei ist dieses Remis sogar hart erarbeitet: Vesga (5.) bringt den gastgebenden Außenseiter per Kopf früh in Führung. Danach wird es kurios: Weil Vazquez im Kabinentrakt die Rote Karte kassiert, kommt Sevilla nur zu zehnt zurück auf den Platz.

In Unterzahl wird noch Moral bewiesen: Ben Yedder netzt spät zum Ausgleich ein (90.+1).

Mit diesem Punkt fehlen Sevilla als Dritten zwei Punkte auf Atletico Madrid, auf Real Madrid hat man bei einem Spiel mehr drei Zähler gut. Die "Königlichen" schließen den 17. Spieltag erst am 3. Jänner mit der Nachtragspartie in Villarreal ab.

Leganes ist 16. mit 19 Punkten.

Am Tabellenende kommt der Vorletzte Rayo Vallecano erst zum dritten Saisonsieg. Ein 2:1 gegen UD Levante sorgt dafür, dass das rettende Ufer (belegt von Athletic Bilbao) nur mehr drei Punkte entfernt ist. Ein Garcia-Eigentor (23.) bringt die Führung für Rayo, Rochina gleicht aus (60.). Der Siegtreffer fällt durch De Tomas (67.).

Levante (10./22 Punkte) muss die Attacke auf die Europacup-Plätze auf nächstes Jahr verschieben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare